Anolis wünscht Frohe Weihnachten - die Sicherungskopie

Einen schönen guten Morgen!

Es ist mal wieder Zeit für den alljährlichen Anolis Weihnachtssermon.

Ich habe echt überlegt, ob ich einen Großteil des letztjährigen Post einfach per copy & paste hier einfüge, denn 2021 war eigentlich ein einziges Deja Vu (deswegen auch der halbgare Titel).

Und somit ein genauso beschissenes Jahr wie 2020. Vielleicht sogar noch schlimmer. Denn dringend benötigter Seelenbalsam war rar. Dafür wurde dickes Fell immer lichter.

Im privaten wie auch im gesellschaftlichen Umfeld haben wir viele kleine wie auch große Leute gehen sehen. Hat man dies in den Jahren zuvor zwar mit großem Bedauern, aber eben auch mit der Haltung „Das ist halt leider der Lauf der Dinge“ hingenommen, merke ich zumindest im privaten Kreis, dass die Betroffenheit länger anhält. Dass das Tagesgeschäft nicht mal eben wieder aufgenommen wird.

Der Ton da draußen ist rauer geworden. Das eigentlich unpassende geflügelte Wort „social distancing“ (denn gemeint war immer „physical distancing“) scheint bedauerlicherweise die Menschen geprägt zu haben.

Und ich kenne zumindest viele Leute, die große Lust hätten, sich in eine Art Winterschlaf zu begeben, um in ein paar Monaten den Kopf nach draußen zu halten, um hoffentlich einen sonnigen Frühlingsmorgen zu erblicken.

Da war es natürlich immer toll, wenn wir nach jeder (der leider nicht so zahlreichen wie gewünscht) Veröffentlichung die positiven Rückmeldungen unserer Fans und Unterstützer bekamen, die belegten, dass wir den Menschen zumindest für kurze Zeit ein Lächeln auf das Gesicht zaubern konnten.

Manchmal zählen eben auch die kleinen Sachen.

Womit wir nach all dem Trübsal blasen, bei dem eigentlichem Wichtigem wären: der Vorfreude.

Eine (sorry, nochmal negative) Anmerkung vorweg: Das Geschäft ist nicht leichter geworden. Unsere großen Lizenzgeber geben uns mehr und mehr Vorgaben, deren Einhaltung ein vielfaches mehr Zeit kostet. Corona behindert weiterhin links und rechts die Produktion von Bonusmaterial oder verzögert die Herstellung des finalen Produkts. Weshalb ich auch heute wieder darauf hinweise, dass man diese Vorausschau (genauso wie natürlich die Flyer unserer Reihen) nie auf die Goldwaage legen sollte. Sondern sich einfach freuen sollte, dass diese Titel kommen. Und das werden sie!

Nu aber:

Durch die Abnahmeorgien verschieben sich leider noch einmal unsere beiden nächsten Titel vom Januar in den Februar: KILLER ALIEN/BREEDERS aus der Reihe Phantastische Klassiker und DIE VIER SCHÄDEL DES JONATHAN DRAKE (siebter Eintrag in die aktuelle Galerie-Box).



Dem 8. Eintrag haben wir unter Federführung von Bodo Traber eine deutsche Synchro spendiert und werden den bisher in Deutschland nicht erschienen Film unter dem Titel KATAKOMBEN DES GRAUENS veröffentlichen. Errät jemand den Originaltitel?


AB IN DIE EWIGKEIT – Ab dem 17. Dezember 2021 auf Blu-ray

Anfang Oktober habe ich in einer Ankündigung geschrieben, dass bei uns das Wort „endlich“ übermäßig verwendet wird. Ein zweites Wort, auf welches das zutrifft ist „langerwartet“. So wie in:

Mit AB IN DIE EWIGKEIT erscheint nun endlich (!) der langerwartete (!!) nächste Eintrag der 80er Ära unserer „Phantastische Filmklassiker“ Reihe. Und weil wir euch den Film nicht nur als Vanilla-Edition präsentieren wollten, es aber so gut wie gar kein vorhandenes Bonusmaterial gab, mussten wir selbst tätig werden. Das Resultat ist die fast einstündige Featurette „Dead Teenagers, Moral Panic and Canadian Trauma“, produziert von unserem langjährigen Partner Diabolique Films, unter der Schirmherschaft von Kat Ellinger & Dima Ballin.

2021_11_14_AbEwigkeit_Packshots_web.png


Aber das ist natürlich nicht das einzige Goodie auf der Disc:

EIN TOTER SPIELT KLAVIER – Ab dem 17. Dezember 2021 auf Blu-ray

Was für eine Geburt…? Und es sind Zwillinge geworden, wie ihr am - in ein paar Minuten folgenden - 2. Posting sehen werdet.

Eigentlich hätte dieser Titel, eigentlich hätten so einige Titel im Spätsommer/Herbst erscheinen sollen. Aber mittlerweile kann man die Pferde, die wir haben kotzen sehen, nicht mehr zählen. Und das Ende ist nicht abzusehen. Aber es geht voran … wenn auch langsam.

Sicherlich vor gut 2 Jahren haben wir die ersten Anfragen bekommen, ob wir auch EIN TOTER SPIELT KLAVIER in unserer Hammer-Reihe bringen werden. Und dies bejaht.

Und kurz vor Weihnachten 2021 bekommen ihn die Fans unter den Christbaum gelegt. Und es ist ein umfangreiches Weihnachtsgeschenk geworden:



2021 11 14 ToterKlavier Packshots web


Weitere KeepCase Editionen ab dem 29. Oktober 2021

Damit es nicht durch die Ankündigung zu PANIK IM JAHRE NULL untergeht, poste ich erst heute den Hinweis, dass die Nachpressung zu DRACULA UND SEINE BRÄUTE wie auch die Vanilla-Edition von WELTRAUMSCHIFF MR-1 GIBT KEINE ANTWORT ab heute vorbestellbar sind und zeitgleich mit PANIK IM JAHRE NULL am 29. Oktober 2021 erscheinen.



2021 10 11 Braute MR1 KeepCases

Hier noch die Daten zu MR-1:

PANIK IM JAHRE NULL - Ab dem 29. Oktober 2021 auf Blu-ray & DVD

Die Verwendung des Wortes „endlich“ wurde bei unseren diesjährigen Updates arg überstrapaziert. Und so wirklich ist da keine Entspannung abzusehen. Da ist es doch schön, dass es diesen Monat mit der „Galerie des Grauens“ weitergeht:

PANIK IM JAHRE NULL



Dr. Rolf Giesen bezeichnet ihn als „vielleicht der schwärzeste aller Filme aus der Produktion der American International Pictures“ und als „dystopischen Western“.

Ende des Monats könnt ihr euch ein Bild davon machen, ob seine Bewertungen zutreffen.

Die Daten zur Edition:

©2001-2022Anolis GmbH & Co.KG|Alle Rechte vorbehalten
All third party trademarks are the property of the respective trademark owners. Anolis GmbH & Co.KG is not affiliated with those trademark owners.